Zur mobilen Version wechseln »
Bayerns Pferdelandlive.dedlvnetzathleten
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Haltung und Pferdezucht
182 Themen, Moderator: Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Haltung und Pferdezucht

Pferde satt tränken , aber wie ?

@ Kasparow #
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sie sich nicht "satt" trinken, wenn die Tränke z. B. zu langsam läuft. Sie trinken dann nur so lange, bis der schlimmste Durst gelöscht ist.
Auf der Weide, wo meine beiden Pferde mit 2 anderen zusammen standen, stand ein Wasserwagen mit einer sehr langsam laufenden Selbsttränke. In den Wagen passten 1000 Liter. Mir fiel nach einiger Zeit auf, dass das Wasser in dem Wagen unverhältnismäßig lange reichte. Im Hochsommer bei 4 Pferden teilweise über 2 Wochen. Wenn ich meinen Wallach in den Stall holte, trank er locker einen Eimer Wasser leer. Das machte mich stutzig. Ich habe dann einen Eimer mit auf die Weide genommen, den Eimer gefüllt und den Pferden angeboten. Und siehe da ... die waren alle durstig! Ich musste den Eimer für jedes Pferd füllen und der wurde auch geleert.
Leider stieß ich nur auf taube Ohren. Von da an habe ich meine Pferde täglich in den Stall geholt und getränkt.
Es ist erschreckend, wie ignorant manche Personen sind. 1000l geteilt durch 4 Pferde ... da sollte doch eigentlich jeder stutzig werden, wenn das Wasserfass sich kaum leert.
Dieses Phänomen konnte ich auch bei den anderen Pferden in dem Stall beobachten.
Wer keine vernünftige Selbsttränke hat, die ausreichend schnell Wasser zur Verfügung stellt, sollte aus einem Bottich tränken. Ich achte seither immer penibel darauf, dass meine Tiere genug zu trinken haben.
4
 
@ kim24816 #
kim24816 schrieb:

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sie sich nicht "satt" trinken, wenn die Tränke z. B. zu langsam läuft. Sie trinken dann nur so lange, bis der schlimmste Durst gelöscht ist.
Sehe ich auch so und ich rede dabei von alten Suevia und Allweiler Tränker .

Im Hochsommer bei 4 Pferden teilweise über 2 Wochen.
das ist schon möglich wenn die viel und fast nur Gras fressen , da brauchen die nicht viel Wasser .

Wenn ich meinen Wallach in den Stall holte, trank er locker einen Eimer Wasser leer.
das ist natürlich der Beweiss dass es eben zu wenig Wasser ist .

Leider stieß ich nur auf taube Ohren.
Naja da gehen die Wahrnehmungen u Meinungen schwer auseinander .


sollte aus einem Bottich tränken.
das halte ich für das Beste , wenngleich es leider auch Nachteile hat , der Vorteil überwiegt aber .
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
0
 
Werde Mitglied der Community Pferde und Reiten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang