Zur mobilen Version wechseln »
Bayerns Pferdelandlive.dedlvnetzathleten
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Grünland Nachsaat/Übersaatmethoden

@ Kasparow #
Kasparow schrieb:

Das hab ich mir fast gedacht dass das sowas ist . Bin auch immer am überlegen mir sowas zu bauen, allerdings brauch ich es vorwiegend für unter dem Weidezaun , teils auch mit oder an Böschungen .

Wollte ich ja auch noch beantworten. Wenn Sie die Spindel durch einen doppelt wirkenden Hydraulikzylinder ersetzen, dann steht Ihnen für die jeweilige Böschungsneigung und die Waagerechte am Boden auch eine vom Fahrersitz permanent einzustellende Variante zur Verfügung. Über die Gerätebetätigung können Sie dann auch die Schnitthöhe am Boden einstellen.

Dürfte man das noch etwas genauer sehen ? Wie hast du das gelöst mit Antrieb und Neigung , weil ja nur zwei Schläuche hinführen ( oder hast du das elektr Magnetumschaltventil drin ?) ?

0
 
#
Gibt es neue Forenregeln hier?? : man muss ich ab sofort die Leut mit --Sie-- ansprechen ?

Das ein Anbaugerät mit Euroaufnahme an einen gescheiten Frontlader, natürlich mit hydraulischer Gerätebetätigung dran kommt , ist mir schon sehr lange bekannt . Vollerwerbler dürfte es wohl kaum mehr geben die sowas nicht haben . (denk ich ) Auch das elektrische Umschaltventil dürfte heute weit verbreitet sein, für jede Siloballengabel braucht man sowas .

Die Neigung mit einer Spindel zu lösen geht in meinem Fall nicht , dazu muss ich viel zu oft anpassen . Aber genau dazu braucht man eben noch ein Ventil da vorne, da reicht der dritte Kreis am FL nicht aus . Genau dafür hat es mich interessiert .

Trotzdem vielen Dank .
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
0
 
@ Kasparow #
Kasparow schrieb:

Gibt es neue Forenregeln hier?? : man muss ich ab sofort die Leut mit --Sie-- ansprechen ?

Nein, aber da ich hier neu bin haften mir manchmal noch Regeln aus anderen Foren an. Ich bemühe mich aber selbige hier noch abzulegen.

Das ein Anbaugerät mit Euroaufnahme an einen gescheiten Frontlader, natürlich mit hydraulischer Gerätebetätigung dran kommt , ist mir schon sehr lange bekannt . Vollerwerbler dürfte es wohl kaum mehr geben die sowas nicht haben . (denk ich ) Auch das elektrische Umschaltventil dürfte heute weit verbreitet sein, für jede Siloballengabel braucht man sowas .

Die Neigung mit einer Spindel zu lösen geht in meinem Fall nicht , dazu muss ich viel zu oft anpassen . Aber genau dazu braucht man eben noch ein Ventil da vorne, da reicht der dritte Kreis am FL nicht aus . Genau dafür hat es mich interessiert .

Nun ja...wenn ich solch ein Problem hätte wie du es jetzt formulierst, dann würde ich mich für zwei lange Hydraulikschläuche entscheiden die ich am Schlepper entlang nach hinten zu freien Anschlüssen führte!

Trotzdem vielen Dank .


ebenfalls und MfG
0
 
@ cosinus #
Das sollte auch mit nur einem einfachen Zylinder funktionieren der gegen die Schwerkraft arbeiten muß und eine Feder leichten Gegendruck erzeugt. Ein Schlauch nach hinten würde da dann auch genügen.

MfG
0
 
@ Kasparow #
Kasparow schrieb:

Das hab ich mir fast gedacht dass das sowas ist . Bin auch immer am überlegen mir sowas zu bauen, allerdings brauch ich es vorwiegend für unter dem Weidezaun , teils auch mit oder an Böschungen .

Dürfte man das noch etwas genauer sehen ? Wie hast du das gelöst mit Antrieb und Neigung , weil ja nur zwei Schläuche hinführen ( oder hast du das elektr Magnetumschaltventil drin ?) ?


Inzwischen ist mir noch eine Möglichkeit ohne Hydraulik eingefallen. Es gibt da elektromechanische Versionen die das erledigen, wie z.B. das Schwenken der Ballenschleuder. Ich verwende die zur Steuerung meiner Solarmodule auf der Weide, sind alte aus Krakenhausbetten und spottbillig im Netz zu haben.
0
 
Werde Mitglied der Community Pferde und Reiten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang