Zur mobilen Version wechseln »
Bayerns Pferdelandlive.dedlvnetzathleten
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Zeigt her die aussergewöhnlichsten Rassen

#
Oh , jetzz hast aber weit ausgeholt

alles versteh ich nicht ..... Durchlässigkeit hängt mit durchgehen zusammen ?

jedenfalls wäre das der Erste Traber gewesen den ich so beschrieben gehen hätte sehen .

In meiner Jugend hatte ich auch mal n paar geritten (frisch von der Bahn ), nur Gelände , nur in die Bügel stehen und die Geschwindigkeit genießen . Umerziehen , nö danke
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 21.09.13 um 09:24 Uhr.
@ Kasparow #
Ich unterstell Dir mal, daß Du genau weißt , daß Durchlässigkeit im WEITEREN Sinne schon mit Durchgehen, oder besser gesagt nicht-Durchgehen zusammenhängt.

Durchlässigkeit:
Ein durchlässiges Pferd ist (u anderem) mit feinen Hilfen harmonisch zu reiten. Dazu gehören wieder u A. seitens des Pferdes Vertrauen zum Reiter und Gehorsam. Dieses Pferd wird auch im Gelände nicht so ohne Weiteres durchgehen. Voraussetzung ist natürlich eine sinnvolles Heranführen ans Geländereiten.

Wobei man sicher auch mit einer Schlaftablette draussen umanandschlurfen kann, die nicht durchgeht.
Aber ich will halt draussen mit einem gutgerittenen Pferd unterwegs sein. Das macht mir einfach mehr Spaß, ich halte es für gesünder (für das Pferd und mich auch) und es ist schlicht ein Sicherheitsfaktor.

Zu den Trottis:

Nicht alle Traber waren auf der Bahn.(Es sind ja auch nicht alle Vollblüter aus Rennlinien Rennen gegangen.)

Meine z B auch nicht, die wurde nur geritten.
Wurde nach dem Einfahren als zu unsicher angesehen (Ist schon immer gern galoppiert, also Umerziehen nicht nötig. Ist sowieso nur in wenigen Fällen nötig.

Wenn Du Renntraber auf die Koppel läßt, gibt es etliche, die da rumgaloppieren, denn die können Arbeit und Vergnügen gut unterscheiden.

samstäglichen Gruß

PS: ich frage mich, ob Du mit mir verwandt bist. Mein Dad stellt auch immer mal so Fragen, nur um zu sehen, was drauf kommt.
0
 
@ karabine #
Jetzt hast es mir aber gegeben und ich bin über die Dinge aufgeklärt


karabine schrieb:
PS: ich frage mich, ob Du mit mir verwandt bist. Mein Dad stellt auch immer mal so Fragen, nur um zu sehen, was drauf kommt.


Glaube ich nicht , da ich niemals ein englisches Wort verwenden würde , wenn es dafür ein deutsches gibt . Zu groß ist da mein Nationalstolz und mir gefällt unsere Sprache . ..unnd das liegt im Erbgut
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
1
 
#
Zwei Überraschungseier mit Tante in der Mitte
Hallo, wir haben keine aussergewöhnliche Rasse, aber doch kleine Exoten
Und zwar haben wir Skandinavische Kaltbluttraberstuten mit einem gek. Hannoveraner eingekreutzt. Es gibt davon 4 Stück, davon zwei aus eigener Zucht und es sind "die Überraschungseier"! Stute von 2012 und ein Wallach aus derselben Mutter von 2011.
1
 
@ Kasparow #
also gut, dann eben Pappi


(tschuldigung ich hatte mal nen amerikanischen Ehemann)


Kasparow schrieb:

Jetzt hast es mir aber gegeben und ich bin über die Dinge aufgeklärt


Glaube ich nicht , da ich niemals ein englisches Wort verwenden würde , wenn es dafür ein deutsches gibt . Zu groß ist da mein Nationalstolz und mir gefällt unsere Sprache . ..unnd das liegt im Erbgut

0
 
@ karabine #
karabine schrieb:

(tschuldigung ich hatte mal nen amerikanischen Ehemann)


färbt das so ab ? Dann trägst du auch Schildmütze ( Cappi f dich ), kaust 24 std täglich einen Kaugummi , hast Turnschuhe und Jeans an , und nen geladenen Revolver am Bauchgurt ?
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
1
 
@ Kasparow #
Es färbt ab:

Dirndl aus Jeansstoff, Kaugummi pappt unter den Turnschuhen, weil bessere Bodenhaftung, das Kappi hat eingebaute Ohrenstöpsel , aber der entladene Revolver liegt im Waffenschrank.
Wenn er dauernd an der Hüfte hängt ziehts mich immer so nach einer Seite runter, weil das Diingen so schwer is. Außer wenn ich auf der anderen Schulter den Westernsattel schlepp (Sattelschlepper von Beruf)

1
 
#
Unser Tibor, Tarpanhengst Mara, die Tarpansute
Unsere Tarpane sind unsere Schätze.
Wollte nie ein Pferd, aber diese Pferde mit ihrer Ursprünglichkeit und ihrem Charakter haben mich überzeugt.
Der Hengst kann bei dr Stute belassen werden, zeigt keinerlei Allüren, Machogehabe, ist einfach nur lieb.
Sie sind verträglich mit allen anderen Tieren, fressen mit ihnen zusammen und nehmen sogar Rücksicht auf Jungtiere wie Lämmer.
Sehr zutraulich, verschmust, einfach einzigartig.
Brauchen kein Müsli, kein Kraftfutter, nur Heu, Gras, Gebüsch.
Hufe sind äußerst hart .
Was gibt es schöneres als ein Wildpferd mit seiner überschäumenden Energie über die Weiden galloppieren zu sehen, edel und stolz.
4
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 17.03.14 um 08:51 Uhr.
#
Pferde in Frühlingsstimmung Islandpferd Islandpferde
Pferde in später Nachmittags-Frühlingssonne ... einige hellbraune haben einen schwarzen Strich längs auf dem Rücken wie ein Wildpferd
1
 
@ barnstree #
Sieht nach Isländern aus.

"Stark zu sein bedeutet nicht, nie zu fallen, sondern immer wieder aufzustehen."
2
 
Werde Mitglied der Community Pferde und Reiten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang