Zur mobilen Version wechseln »
Bayerns Pferdelandlive.dedlvnetzathleten
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Zeigt her die aussergewöhnlichsten Rassen

Beitrag bearbeitet von Moderatorin Susanne1 am 28.07.12 um 19:55 Uhr.
#
Marwaris Marwaris Marwaris
Zeigt her die aussergewöhnlichsten Rassen
Hallo miteinander,
es gibt viele ausergewöhnliche oder seltene Rassen auf dieser Erde.

Wer kennt ein paar dieser Rassen.

Ein Beispiel: Marwaris sind eine Indische Pferderasse die bei uns kaum bzw. gar nicht vorkommen.

[www.google.de]

Lg Pam
Lg eure Pam

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

3
 
#
Marwaripferd Indien, Nov 2011 Einer der Traber mit denen ich arbeite
Marwaris sind absolut klasse!!!! Das man sie hier nicht sieht liegt daran sass sie nicht aus Indien dauerhaft ausgeführt werden dürfen. Da haben die Inder ziemlich strenge Gesetze. Ich kann es interessierten aber sehr empfelen mal in Indien eine horse safari zu machen. Dort bekommt man Gelegenheit diese tolle Rasse kennen zu lernen. Sie sind kleine Pferde ca 155 cm Stockmas. Sie konnen aber schweres Gewicht tragen und sind unglaublich zäh Sie kommen in erster Linie in Rajasthan vor. Viele der ehemalihen Maharadscha Familien in Indien schmücken sich auch heute noch mit diesen Pferden. Sie sind auch sehr beliebt bei Hochzeiten. Tragen Sie einen Bräutigam zur Braut bringt dies Glück für die Ehe. Sie sind wahnsinig genügsam und menschenbezogen. Eine Klasse Rasse!!!

Ichpersönlcih habe eine nicht seltene Rasse bei mir zu Hause stehen. Aber Traber sind wenn man mit ihnen umgehen kann auch sehr interssante Pferde. Vielleicht nicht alle für den Turniersport geeignet aber das ist ja auch immer eine Sache dessen was man mit dem Pferd machen will für Distanzritte und Kutschfahrten kann ich Sie nur empfehlen.

Ich habe mal ein Bild von beiden eingestellt
1
 
#
die sehen doch ganz normal aus auserdem was macht ihr denn so mit eure Pferde.
0
 
@ Schweinebauer96 #
Die Schimmelstute ist ein Indisches Marwari Pferd. Typisch für diese Rasse sind die Sichelohren und die besondere Härte. Sie sind sehr zäh und auch genügsam. Sie haben sehr harte Hufe. Touren bei denen man 40 km pro Tag und mehr zurücklegt sin bis 5 Tagen auf steinigem Boden und Teerstraßen kein Problem. Sie sind an das Leben ind der Wüste gänzlich angepasst. In Indien werden Sie genuzt als Zug- oder Lastentier. Eine neue Art sie zu nutzen liegt darin geführte Touren duch die Wüste Thar oder generell eheer im Norden Indiens anzubieten. Sie haben ein sehr freundliches Wesn und sind Gewichtsträger.

Traber werden wie schon erwähnt größtenteils im Rennsport eingesetzt. Ansonsten können die Eignungen je nach Typ verschieden in den leichteren Diszilinen deer Dressur, Springen und Vielseitigkeit, Wanderreiten oder Distanzreiten liegen. Auch bei Kutschfahrern sind sie aufgrund Ihrer Ausbildung sehr beliebt.
0
 
#
Marwari Pferd
Hier sieht man die Sichelohren noch einmal besser
2
 
@ babs137 #
Wow, die Ohren! <3
Finde es aber gut dass die Inder "ihre" Rasse gut schützen und nicht in die Welt verschachern!
0
 
@ yeti87 #
Pleven

Bulgarische Rasse in zwei Schlägen,

schwereres Arbeitspferd (schweres Warmblut, klein) und Reitpferd, Anglo-Araber, der später mit Vollblut eingekreuzt wurde, nur Füchse.

Es heißt die Pleven sind dem Gidran ähnlich, aber alle Pleven, die ich in Bulgarien gesehen habe sind viel leichter und viel weniger gaga beim Arbeiten.

Ich habe auf einem Urlaub einen Pleven geritten, der angeblich von Reiturlaubern nicht zu reiten war.
Das Pferd war für den Polizeieinsatz ausgebildet, aber wurde nicht richtig schußfest.

Wäre Bulgarien damals in der EU gewesen, hätte ich ihn mitgenommen.

Sehr sensibel und fein zu reiten, total vertrauensvoll, mutig. Der Guide sagte, die Pleven sind alle so.

Beim Fotoshooting (meine Freundin und ich haben uns gegenseitig beim Reiten fotografiert) hat er beim Tempodrosseln piaffiert, ohne Zwang völlig easy. Wenn ich irgendwo die CD mit den Bildern find und mir jemand sagt, wie man Fotos in den Text kriegt, stell ich sie noch rein.

Vielleicht krieg ich eines Tages doch noch einen.


1
 
@ babs137 #
babs137 schrieb:

Marwaris sind absolut klasse!!!! Das man sie hier nicht sieht liegt daran sass sie nicht aus Indien dauerhaft ausgeführt werden dürfen. Da haben die Inder ziemlich strenge Gesetze. Ich kann es interessierten aber sehr empfelen mal in Indien eine horse safari zu machen. Dort bekommt man Gelegenheit diese tolle Rasse kennen zu lernen. Sie sind kleine Pferde ca 155 cm Stockmas. Sie konnen aber schweres Gewicht tragen und sind unglaublich zäh Sie kommen in erster Linie in Rajasthan vor. Viele der ehemalihen Maharadscha Familien in Indien schmücken sich auch heute noch mit diesen Pferden. Sie sind auch sehr beliebt bei Hochzeiten. Tragen Sie einen Bräutigam zur Braut bringt dies Glück für die Ehe. Sie sind wahnsinig genügsam und menschenbezogen. Eine Klasse Rasse!!!

Ichpersönlcih habe eine nicht seltene Rasse bei mir zu Hause stehen. Aber Traber sind wenn man mit ihnen umgehen kann auch sehr interssante Pferde. Vielleicht nicht alle für den Turniersport geeignet aber das ist ja auch immer eine Sache dessen was man mit dem Pferd machen will für Distanzritte und Kutschfahrten kann ich Sie nur empfehlen.

Ich habe mal ein Bild von beiden eingestellt


Ich kenn auch Traber, die zuverlässig springen, Fuchsjagden und bis L-Springen gehen.
Meine war eher für Dressur zu haben, versammelter Galopp, fliegenden Wechsel und Traversalen hat sie zuverlässig ausgeführt, wir sind aber nie Turniere gegangen. Die Verstärkungen waren nicht so überragend.
0
 
@ karabine #
karabine schrieb:

Meine war eher für Dressur zu haben,
übertreibst du ?

karabine schrieb: versammelter Galopp,
du meinst jetzt im Viertakt ?

karabine schrieb:wir sind aber nie Turniere gegangen.
auch das hat sicher Gründe
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
0
 
@ Kasparow #
Kasparow schrieb:

auch das hat sicher Gründe


Ach Kasparow, alter Skeptiker!

Natürlich hat es seine Gründe, warum ich irgendwann keine Turniere mehr geritten bin.
Ein Grund lag darin, daß mir die Augen (und die Ohren) aufgegangen sind, als ich ein paar Jahre auf Turnieren Protokoll geschrieben habe und ein weiterer Grund ist die Entscheidung, Familie und vier kleine Kinder, oder Reitsport.

Habe ich schon mal erwähnt, daß ich auch beim Freizeitreiten ausgesprochen viel von Takt, Losgelassenheit, Anlehnung, Schwung, Geraderichten, Versammlung halte, denn, wie Dir mit Sicherheit bekannt ist, sind das die Voraussetzungen für die Durchlässigkeit.

Und Durchlässigkeit sollte eine Grundvoraussetzung auch für das Reiten eines Freizeitpferdes sein. Im Gelände brauchst es eh und es hält das Pferd gesund.
Ich kenne mehr alte gesunde erfolgreiche Vielseitigkeitspferde, als reine Springpferde. Woher kommt das bloß?

NUr auf dem Pferd zu sitzen und in der Gegend zumzuschlurfen ist nicht meins.

Übrigens kann ich durchaus drei von vier unterscheiden.

Noch übrigenser ist ein Traber ein Pferd wie jedes andere und hat von Natur aus alle Grundgangarten, die jedes andere Pferd auch hat. Der Galopp ist nicht rausgezüchtet, oder per Gentechnik entfernt worden.


Es ist wie beim Kochen und auf der Jagd: Der Mensch am Steuer macht die Fahrt.
Außerdem macht es einfach Spaß, wenn in der Halle ein 30 000Mark (war noch in den Achzigern) teuerer Dressurriese im starken Trab durch die Halle rast und sich kaum noch bremsen läßt und mein Traberhoppi springt Fliegende und galoppiert versammelt fast auf der Stelle.

Da brauch ich kein Turnier mehr.
1
 
Werde Mitglied der Community Pferde und Reiten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang