Zur mobilen Version wechseln »
Bayerns Pferdelandlive.dedlvnetzathleten
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Haltung und Pferdezucht
182 Themen, Moderator: Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Haltung und Pferdezucht

Umfrage

Teilnehmer: 35

Macht es Sinn, sich mit einen Pferdestall Selbständig zu machen?
Antworten   Stimmen Prozent
Ja, klar damit lässt sich Geld verdienen 0 0 %
Nein, Brotlosekunst
7 20 %
Ja, wenn das Konzept stimmt
16 46 %
Nein, es ist einfach viel zu viel Streß mit den Einstellern
1 3 %
Ja, wenn der Grundbesitz komplet Eigentum ist und kein Bankkredit vorliegt
10 29 %
Es ist Einversuch wert
1 3 %

Reit- & Pensionsstall übernehmen

Beitrag bearbeitet von PferdefarmerMeiki am 07.03.10 um 22:06 Uhr.
#
Lea & Pimo
Reit- & Pensionsstall übernehmen
Hallo,

Ich habe ein Anliegen.


Ich möchte gerne einen Reitstall übernehmen.


Nun ist mein Anliegen einige Tipps zu bekommen worauf und an was man so denken muss.

Der Hof hat 10 ha Eigenland welche als Weiden voll arrondiert zur Verfügung stehen. Es sind ein kleiner Schulpferdestall, ein Hauptstall mit 10 Fensterboxen und 15 Paddockboxen, ein 10ner Stall mit Fensterbox an der Halle angrenzend und ein Außenklimastall für ca. 20 Pferde dann sind noch zwei Hallen vorhanden. Die Kleinere wird als Maschinenhalle verwenden, jedoch sind keinerlei Maschinen im Kaufpreis enthalten.

Für die Futterbergung sind nochmals 13 ha gepachtet. Das Stroh wird vom benachbarten Bauern bezogen.

Ich hoffe ich kann mit vielen IMPULSEN zu meinen bisherigen eigenen Überlegungen rechnen.

Im Voraus schon mal ein ganz herzliches Dankeschön


Der Meik

Schlagwörter dieses Themas: pferdehof, reitstall, hinzufügen »

0
 
#
Wo liegt der Kotten?? Welches Einzuggebiet?
„Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“
Thomas Morus

[www.youtube.com]


Großartige Menschen haben großartige Hunde!
schade ist nicht alle großartigen Hunde haben immer großartige Menschen!




Der Gott, der Eisen wachsen ließ,der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede,
..... Ernst Moritz Arndt. anno 1812.

0
 
#
Der Hof befindet sich in S.-H., aber Hamburger Einzugsgebiet zwischen Hambung und Lübeck.
0
 
#
das problem dabei ist immer das du mit vielen unbekannten rechnest und dich somit finanziel in untiefen bewegst die existenzbedrohend sein können.... was mir da so einfällt:

- nette nachbarn die dich oder deine kunden net leiden können...und auf einmal stinkt dein stall oder es is zu laut oder so......
- du bist beim futter und der einstreu recht abhängig von anderen....die werden das ausnutzen und wenns nur beim preis ist.....
- untersteller sind ein wankelmütiges volk....und mit einer guten auslastung steht u fällt das vorhaben....
- welche maschinen brauchst du noch? hier liegt auch viel geld begraben.....
- wie fit ist die anlage wirklich? wenn dauernd was is an wasser oder strom oder dächern usw wird das bissl pacht schnell von den ungeplanten kosten hoch getrieben.....
- wie viel nachfrage nach stallplätzen is da und wie wird die nachfrage momentan und in zukunft bedient?
- hast du tierarzt und hufschmied mit denen du zusammen arbeitest? viele wollen nunmal heute nen vollen service und sehen im pferd ein auto mit beinen.....es hat immer zu "funktionieren"
- wieviel arbeitszeit u nerven hast du übrig? wenn viele kinder oder unangenehme menschen auf deinem grund rumrennen brauchts manchmal echt nerven.....
- ......
Für Meinungsfreiheit und ein freies Internet! Ich beteilige mich an der Operation Payback!
0
 
@ Darky #
Darky schrieb:

das problem dabei ist immer das du mit vielen unbekannten rechnest und dich somit finanziel in untiefen bewegst die existenzbedrohend sein können.... was mir da so einfällt:

- nette nachbarn die dich oder deine kunden net leiden können...und auf einmal stinkt dein stall oder es is zu laut oder so......
- du bist beim futter und der einstreu recht abhängig von anderen....die werden das ausnutzen und wenns nur beim preis ist.....
- untersteller sind ein wankelmütiges volk....und mit einer guten auslastung steht u fällt das vorhaben....
- welche maschinen brauchst du noch? hier liegt auch viel geld begraben.....
- wie fit ist die anlage wirklich? wenn dauernd was is an wasser oder strom oder dächern usw wird das bissl pacht schnell von den ungeplanten kosten hoch getrieben.....
- wie viel nachfrage nach stallplätzen is da und wie wird die nachfrage momentan und in zukunft bedient?
- hast du tierarzt und hufschmied mit denen du zusammen arbeitest? viele wollen nunmal heute nen vollen service und sehen im pferd ein auto mit beinen.....es hat immer zu "funktionieren"
- wieviel arbeitszeit u nerven hast du übrig? wenn viele kinder oder unangenehme menschen auf deinem grund rumrennen brauchts manchmal echt nerven.....
- ......




ja danke für deien betrag

die einsteller sind langejahre dort ich kenne sie und sind ein noch recht angenhmes völkchen nich schlimmer als andere eher verträglich

die nachbar es gibt keine im nähren um feld

einstreu ist von einen benachbarten netten bauern erhältlich der auch mit dem preis vernünftig ist ansonsten habe ich auch noch bekannte über die ich zu vernünftigen preisen und qualitäten beziehen kann


die pachen für das futteranbauland sind städtisch also auch verträglich

ich kene viele hier in der gegend und viele kennen mich wissen wie ich einen vernünftige Pferdehaltung sehe von daher denke ich habe ich schon dann einen gute mundpropaganda und ein vernünftiges maketing soll auch sienen beitragleisten

der reitunterricht soll eine freundin übernehmen und auf eigene rechnung

ich habe eine befreundete Tierärztin die ich dann als hof tierärztin anpreisen werde weil sie menschlich und fachlich ein hit ist

den hufschmied da kennen ich auch einige so könnte ich beratend zur seite stehen oder aber meinen eigen offerieren

bei den maschienen da bin ich noch am überlegen wie sinnvoll eigene maschienen sind dasmuss durchgerechnet werden ob ein lohnunternehmer nicht vernünftog wäre aber das ist dann wieder mit erntezeitpunkten ein problem und ich bin dann richtig abhänig

also für für die hofarbeiten tendiere ich zu einen schäffer holader der bewältig alle anfallenden arbeiten und ob ich dann noch ein zwei schlepper prauche ist halt kalkulatorisch darzustellen


für einen analyse der bausubstanz ist mein onkel zuständig der ist architekt auf den ersten blick sieht alles ok aus der stall ist erst vor 7 jahren dort aufgemacht worden die grüße reithalle ist 6 jahre alt

die übrigen gebäude waren früher ein milchviehbetrieb

0
 
Beitrag bearbeitet von Wolfmensch am 10.03.10 um 02:22 Uhr.
#
Denk dran das Reitervolk ist ein Wandervolk!

Sind meine Erfahrungen hier in NRW, ich spreche da auf meine Erfahrung während meiner Ehe. 50 Boxen mit Padock und Weidegang.

Die zahlen die ersten Monate! Auf einmal waren die Böcke nachts verschwunden und tauchten 2-3 Dörfer weiter wieder auf! Oder die Besitzer waren mit neuen Böcken an einem anderen Stall.
Wir mußten so manch einen Klepper verkaufen bzw. verwerten! Im Einstellervertrag eine Klausel einbauen damit Du das Pferd verkaufen darfst.

mittlerweile bekommst Du hier an einem guten Stall nur einen Einstellplatz wenn der Bauer weiß das am alten Stall alles OK war.
„Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.“
Thomas Morus

[www.youtube.com]


Großartige Menschen haben großartige Hunde!
schade ist nicht alle großartigen Hunde haben immer großartige Menschen!




Der Gott, der Eisen wachsen ließ,der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede,
..... Ernst Moritz Arndt. anno 1812.

0
 
@ Wolfmensch #
Krass solche erfahrungen habe ich hier bei uns noch nicht gemacht in den zwanzig jahren in denen ich jetzt reite


aber gut solche inen klausel ist ja nciht so schwer in den vertrag mit ein zu beziehen

vielen dank
0
 
@ PferdefarmerMeiki #
PferdefarmerMeiki schrieb:

ja danke für deien betrag

die einsteller sind langejahre dort ich kenne sie und sind ein noch recht angenhmes völkchen nich schlimmer als andere eher verträglich

die nachbar es gibt keine im nähren um feld

einstreu ist von einen benachbarten netten bauern erhältlich der auch mit dem preis vernünftig ist ansonsten habe ich auch noch bekannte über die ich zu vernünftigen preisen und qualitäten beziehen kann


die pachen für das futteranbauland sind städtisch also auch verträglich

ich kene viele hier in der gegend und viele kennen mich wissen wie ich einen vernünftige Pferdehaltung sehe von daher denke ich habe ich schon dann einen gute mundpropaganda und ein vernünftiges maketing soll auch sienen beitragleisten

der reitunterricht soll eine freundin übernehmen und auf eigene rechnung

ich habe eine befreundete Tierärztin die ich dann als hof tierärztin anpreisen werde weil sie menschlich und fachlich ein hit ist

den hufschmied da kennen ich auch einige so könnte ich beratend zur seite stehen oder aber meinen eigen offerieren

bei den maschienen da bin ich noch am überlegen wie sinnvoll eigene maschienen sind dasmuss durchgerechnet werden ob ein lohnunternehmer nicht vernünftog wäre aber das ist dann wieder mit erntezeitpunkten ein problem und ich bin dann richtig abhänig

also für für die hofarbeiten tendiere ich zu einen schäffer holader der bewältig alle anfallenden arbeiten und ob ich dann noch ein zwei schlepper prauche ist halt kalkulatorisch darzustellen


für einen analyse der bausubstanz ist mein onkel zuständig der ist architekt auf den ersten blick sieht alles ok aus der stall ist erst vor 7 jahren dort aufgemacht worden die grüße reithalle ist 6 jahre alt

die übrigen gebäude waren früher ein milchviehbetrieb



Ich verstehe jetzt nicht warum es wichtig ist , dass Du DEINEN TA und DEINEN Hufschmied da anpreisen musst ? Es ist doch völlig egal welchen die haben . Der eine ist mit dem einen glücklich , der andere eben nicht . Würde wetten dass diese Vorgabe in die Hose geht . Ich würde mir das nicht vorschreiben lassen . Außerdem verdienst du daran nicht mehr und nicht weniger .

Und noch was , ich hoffe Du bist absoluter Pferdemann mit ebensolchem Verstand , weil sonst bist fehl am Platze , die erzählen dir das blaue vom Himmel runter wie was zu sein hat und wie du was machen musst . Wichtig sind ganz klare Linien an die sich jeder zu halten hat , wenn dies nicht geschieht , dann raus damit !

Für mich war ein großes Problem andere Meinungen zu akzeptieren , von denne ich als Pferdemann wusste dass die falsch sind . Auch das muss man abkönnen wenn man so eine Anlage hat .
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
0
 
@ PferdefarmerMeiki #
PferdefarmerMeiki schrieb:

der reitunterricht soll eine freundin übernehmen und auf eigene rechnung



Den Beritt und Pferdehandel solltest du nach Möglichkeit nicht anderen überlassen.
Mit einem guten Händchen und Erfahrung kommt damit am meisten Geld rein.
Dazu gehört allerdings eine Ausbildung. "Bereiter FN" oder "Trainer B/C" z.B. und
viel Erfahrung.

Deine Freundin wird vielleicht irgendwann die Sachen hinschmeißen, weil sich Ausgaben
und Einnahmen für den Unterricht nicht lohnen, dann stehst du allein da. Die Versicherung
des Reitrisikos ist sehr teuer wenn es nicht über einen Verein läuft. Unterricht lohnt erst
halbwegs wenn du den Schülern später auch mal ein Pferd verkaufen kannst




0
 
@ Kasparow #
Vorschreiben will das mit dem TA und Schmied nicht

klare Linien was die nutzung und fütterung und so weiter verstehen sich von selbst

danke für die erinnerung an diese dinge
0
 
Werde Mitglied der Community Pferde und Reiten, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang